Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Tagungsdokumentation 20.11.2018

2. Fachtagung zur Umsetzung der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 über invasive Arten in Deutschland

20. November 2018 im Bundesamt für Naturschutz, Bonn

Hintergrund und Zielstellung

Die Fachtagung gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der nationalen Umsetzung der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 über die Prävention und das Management der Einbringung und Ausbreitung invasiver gebietsfremder Arten in Deutschland. Themenschwerpunkte sind die Früherkennung und das Management sowie ein Blick in andere Rechtsinstrumente und andere Länder.



Präsentationen

Einführung

Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 über invasive Arten: aktuelle Entwicklungen

Gerhard Adams, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit, Bonn

 

Umweltüberwachung und Früherkennung 

Erkennen, planen, beseitigen: Die ersten Erfolge der Früherkennung

Dr. Stefan Nehring, Bundesamt für Naturschutz, Bonn

 

Invasive Pflanzen aus botanischen Gärten: Was ist künftig zu erwarten?

Dr. Ewald Weber, Universität Potsdam

 

Effizientes Frühwarnsystem für schädliche und invasive Insektenarten durch Monitoring mit Next-Generation-Sequencing (NGS)

Dr. Axel Hausmann, Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns, München

 

eRAS - 10 Jahre rapides Erfassen von nicht-einheimischen Arten an deutschen Küsten

Kai Hoppe, Küstenbiologie / Alfred-Wegener-Institut, Bremen

 

Management invasiver Arten

Managementpläne für die weit verbreiteten Arten der Unionsliste

Bernd Rüblinger, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Wiesbaden

 

Umgang mit Neobiota in Naturdynamik- und Entwicklungszonen deutscher Nationalparks

Prof. Dr. Goddert von Oheimb, Technische Universität Dresden

 

Für den Verkehrsträger Bahn relevante invasive Arten - eine Risikoeinschätzung

Dr. Marion Leiblein-Wild, Eisenbahn-Bundesamt, Bonn

 

Wie können wir die Fernerkundung zur Erfassung invasiver Pflanzenarten in Deutschland bestmöglich nutzen?

Dr. Sandra Skowronek, Bundesamt für Naturschutz, Bonn

 

Blick in andere Rechtsinstrumente und andere Länder

Umsetzung von Maßnahmen gegen Schadorganismen/invasive Arten in der Pflanzengesundheit

Dr. Uwe Starfinger, Julius Kühn-Institut, Braunschweig

 

Invasive gebietsfremde Arten in der Schweiz – Nationale Strategie und Stand der Umsetzung

Dr. Gian-Reto Walther, Bundesamt für Umwelt, Bern

 


Ansprechpartnerin

Bundesamt für Naturschutz

Dr. Sandra Skowronek, Telefon: 0228/8491-1457