Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Naturschutzfachliche Invasivitätsbewertung gebietsfremder Moose für Deutschland


Das Kaktusmoos bildet großflächige dichte Teppiche auf Küstendünen aus (© S. Skowronek)
Das Kaktusmoos bildet großflächige dichte Teppiche auf Küstendünen aus (© S. Skowronek)

Der zeitliche Verlauf der Erstnachweise zeigt das erste Eintreffen gebietsfremder Moosarten in Deutschland im 19. Jahrhundert und einen sprunghaften Anstieg im 20. Jahrhundert, als auch alle vier invasiven Arten erstmals wild lebend festgestellt werden konnten. Die unabsichtliche Verschleppung im Gartenbau gilt als häufigster Einfuhrvektor. Es folgen die unabsichtliche Einfuhr über Botanische Gärten und durch den Transport von Gütern.

In terrestrischen Lebensräumen konnten bisher 11 gebietsfremde Moosarten nachgewiesen werden, von denen aktuell 8 Arten als etabliert gelten. In bzw. an aquatischen Lebensräumen wurden bislang keine gebietsfremden Moosarten gefunden. Für einige wenige nachgewiesene Moosarten ist jedoch die Herkunft bislang nicht eindeutig geklärt, so dass diese momentan als kryptogen eingestuft wurden.

Im Rahmen der Erarbeitung der Naturschutzfachlichen Invasivitätsbewertungen gebietsfremder Moose für Deutschland wurden für alle relevanten gebietsfremden Moosarten Steckbriefe mit Invasivitätsbewertungen durch Fachleute erstellt. In der nachfolgenden Tabelle sind die Ergebnisse der Bewertungen aufgeführt.

Die vollständigen Steckbriefe der invasiven und potenziell invasiven Moose sowie Informationen zu allen anderen gebietsfremden Moosarten sind für die aquatischen Arten in den BfN-Skripten 458 sowie für die terrestrischen Arten in den BfN-Skripten 603 verfügbar. Zum Konzept und zur Methodik der Invasivitätsbewertung siehe Methodik.

Invasivitätsbewertung gebietsfremder Moose (BfN-Skripten 458 und BfN-Skripten 603)

letzte Aktualisierung: 20.05.2021

Invasive Arten
WarnlisteStatusErstellt
-
AktionslisteStatusErstellt
-
ManagementlisteStatusErstellt
Campylopus introflexus (Kaktusmoos)Etabliert23.02.2021
Lophocolea semiteres (Stumpfblättriges Kammkelchmoos)Etabliert23.02.2021
Lunularia cruciata (Kreuz-Mondbechermoos)Etabliert23.02.2021
Orthodontium lineare (Linealblättriges Geradzahnmoos)Etabliert23.02.2021
Potenziell invasive Arten
HandlungslisteStatusErstellt
-
BeobachtungslisteStatusErstellt
-